iConverter Managed Media Converter

iConverter-Medienkonverter der Carrier-Klasse und NIDs (Network Interface Devices) ermöglichen Ethernet-LWL-Zugang im Anschlussnetz der "ersten Meile" in LAN-Unternehmens- und Metro-Netzen. iConverter werden verwendet, um die Managed-LWL-Links mit hoher Packdichte vom Central Office bzw. dem Netzwerkkern auf intelligente NIDs zu verteilen, welche mit Kupfer- und LWL-Ports an den Customer Premises oder am Rand des Netzwerks für einen sicheren Übergang sorgen.

 

 

FlexPoint™ Unmanaged Media Converter

Die FlexPoint-Medienkonverter für Kupfer-auf-LWL und LWL-auf-LWL stellen "unmanaged" Konnektivität zwischen verschiedenen Kabeltypen her. Die FlexPoint-Medienkonverter-Module können auf dem Desktop oder an der Wand montiert als Standalone-Geräte verwendet werden. Alternativ dazu lassen sie sich auch im 5-Modul-Gestell oder im FlexPoint-14-Modul-Chassis mit Stromversorgung installieren. Die FlexPoint-Medienkonverter-Module werden mit Wechselstrom betrieben, können jedoch auch durch Anschließen einer optionalen Gleichstromeinspeisung (18-60 VDC) versorgt werden. Netzwerkadministratoren können die FlexPoint-Medienkonverter-Module mischen und in einem Chassis für LWL-Zugang auf eine Vielzahl von Netzwerkkonfigurationen anpassen.

 

 

miConverter™ Unmanaged-Medienkonverter

Der Miniatur-Konverter miConverter ist ein Kupfer-UTP-auf-LWL-Medienkonverter, der kosteneffiziente LWL-Konnektivität zwischen Netzwerkkern und Desktop- oder Laptop-Computer herstellt.